« Schleife vs. Küttner, am 21. August 2006 | Main | Jetzt Samstag: Titelverteidigung auf der Schillerwiese »

21.08.06

Schleife vs. Küttner: 4:6

Aua, aua, aua. Und damit meine ich nicht nur meine blutigen Zehennägel, sondern vor allem die bittere Niederlage gegen die alten Männer von Küttner. Oh Mann, die entwickeln sich ja zu einem zu einem echten Angstgegner. Irgendwie wars wie immer, wir machen das Spiel und Küttner via Kick and Rush die Tore. Gut heute hatten wir auch ein bisschen, äh nennen wir es Pech. Und nachher kam noch Dummheit dazu. Aber schauen wir uns mal den Spielverlauf an.

Ich würde sagen, dass wir eine Supertruppe am Start hatten. Und wir haben auch gleich von Beginn an gut gespielt. Der Gegner war zwar stark wie erwartet, aber davon haben wir uns nicht beeindrucken lassen und hatten die ein oder andere Chance. Doch urplötzlich war der Ball bei uns im Tor. Wie es dazu kam vergessen wir mal ganz schnell und schauen uns den Ausgleich von Pfeile an. Wieder mal ein gepflegter Angriff von uns über Links. Lars schiebt den Ball raus auf Atti und der schießt die Kirsche halbhoch in die Mitte. Ich denke noch: wie kann man so blind in die Mitte pöhlen. Aber siehe da, Pfeile macht seinem Namen, so man ihn nicht als mehrschneidiges, spanendes Werkzeug zum Abtragen von Werkstoffen durch das Bearbeitungsverfahren Feilen interpretiert, alle Ehre und macht das Bällchen rein. Super, Welt wieder in Ordnung. Tja, danach kam leider ein weiteres Feindtor der Kategorie "Vergessen". Nach einer direkt verwandelten Ecke stand es 1:2. Ärgerlich. Dann ist den Jungs von Küttner noch ein Sonntagsschuss gelungen. Nach einem Abschlag von uns haben wir den Ball weder nach vorne, noch unter Kontrolle bekommen, so dass "Bulle", "Ulle", "Schnulle" oder wie auch immer der Typ heißt den Ball direkt aus der Luft aus 20 Metern in den Winkel hauen konnten. Scheiße. Zum Glück haben wir nicht aufgesteckt. Nach einem flotten Konter, hoch, lang und dreckig über mich, Björn und Lars (ab da nicht mehr hoch, lang und dreckig) netzt Martin unbedrängt zum Anschlusstreffer ein. Yeah. Leider waren wir mal wieder zu doof und haben nach einer Ecke und kollektiver Desorientiertheit noch das 2:4 kassiert. Oh Mann. Und da waren die ersten 75 Minuten auch schon vorbei.

Tja, die zweite Halbzeit ging ganz ok weiter. Nach einigen Angriffen konnte Marci, nach flottem Zusammenspiel mit Martin und eingeschobener Beschwerde an den Schiri zum 3:4 Anschlusstreffer verwandeln. Danach gings munter weiter, bis der fuckig doofe Siebener ,der kleine Mistkerl, mitten in meinen Schuss zum kurz bevorstehenden Ausgleich die Sohle draufhält, das Arsch. Danach musste ich leider raus und das Spiel hat ab da spürbar an Linie verloren. Scherz. Wie ich den Schlüssel für die Kabine hole, fällt endlich der langersehnte Ausgleich. Nach Instinktivpass von Robert macht Martin das 4:4. Ab da haben wir uns wie eine abgezockte Spitzenmannschaft verhalten. Den Gegner schön kommen lassen, hinten dicht gemacht und auf Konter gewartet. Äh. Stop. Falsches Spiel. Nein, wir haben natürlich munter weiter gespielt und die Entscheidung gesucht. Die ist dann auch gefallen. Leider gegen uns. Im Kampf drei gegen eins zieht Tonka leider den Kürzeren und es steht 4:5. Naja, damit war's eigentlich gelaufen. Küttner hat noch eins draufgesetzt und damit unseren schlechtesten Saisonstart seit vier Jahren besiegelt. Scheiße.

Naja, kann ja nur besser werden.

 Spielbericht zum hören

Schleife: Phil, Tonka, Mattes F., Mattes B., Christian (55. Robert), Atti (70. Peter), Pfeile, Lars L., Marci (75. Andi), Björn, Martin

Tore: 0:1 Feind (10. Phil), 1:1 Pfeile (12. Atti), 1:2 Feind (20. Phil), 1:3 Feind (30.), 2:3 Martin (40. Lars L.), 2:4 Feind (45. Phil), 3:4 Marci (50. Martin), 4:4 Martin (60. Robert), 4:5 Feind (66.), 4:6 Feind (80.)

Posted by c.noss at 21.08.06 22:52

Comments

edith sagt: Habe ausnahmsweise mal vervollständigt.

Posted by: edith at 23.08.06 11:48

Hi Folks,

ich möchte mich wiedereinmal begeistert äußern über unseren Com-Wart. So sind wir nicht nur die wahrscheinlich einzige BSG mit quasi Live-Spielbericht sondern seit dieser Saison ist Chris noch als rasender Fußballrepoter Willi wills Wissen unterwegs.
Die Idee mit dem Podcast hat mich umgehauen und ich freue mich schon jetzt auf den Abend nach dem nächsten Spiel.
Hut ab...

So, genug der Lobhudelei. Bis morgen. Bei gutem Wetter auf der Schillerwiese?
Ich bin dafür. Zumal es letzten Samstag ganz schön voll war auf dem kleinen Feld. Vielleicht ist der Helmholzplatz eine Alternative.

CU. Bartman

PS Morgen kommt ein alter Fahrensbruder zurück in den Schoß der Heimat. Prof. Dr. Dr. phil. jur. ing.com Andreas Hüttl Hütt hat sein Erscheinen angekündigt.
Also Deutschlandfahnen abstauben und fleißig winken

Posted by: sascha at 25.08.06 17:07

Servus,

danke, danke. Ich muss für morgen leider passen, weil meine Zehen immer noch blau und grün sind.

Viel Spass, Christian

Posted by: Christian at 25.08.06 17:39

Post a comment




Remember Me?